Forstbetriebsgemeinschaft Amberg-Schnaittenbach

Unsere Partner

Die FBG Amberg arbeitet  in den Bereichen

  • Staatliche Förderung
  • Waldbewirtschaftung
  • Information und Weiterbildung

mit verschiedenen Partnern zusammen.

Staatliche Förderung
Die FBG berät Sie auch über die Möglichkeit bei waldbaulichen Maßnahmen staatliche Zuschüsse in Anspruch zu nehmen. Auf der FBG - Fläche sind 4 staatliche Förster vom AELF (Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten) Amberg für die Durchführung der Förderung zuständig. Diese informieren über alle Möglichkeiten waldbaulicher Zuschüsse und sind bei der Ausarbeitung der Anträge behilflich.

Für nähere Informationen klicken Sie die Seite "Forstverwaltung" an und www.aelf-am.bayern.de

Waldbewirtschaftung

  • Im Bereich der Abfuhr verfügt die FBG aktuell über eine eigene Transportlogistik. Im Bereich Holzeinschlag, Rückung, Kulturbegründung und Jungwuchspflege, Problembaumfällung, besteht Zusammenarbeit mit bewährten Unternehmern.
  • Die Forstpflanzen unserer Sammelbestellungen stammen von Baumschulen aus der Region.
  • Bei allen Motorsägenkursen arbeitet die FBG eng mit der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft zusammen. Diese informiert bei den Kursen anschaulich über die Gefahren bei der Waldarbeit und geeigete Strategien um die Gefährdung gering zu halten. Die sehr anschauliche Broschüre "Aktuelles zu Sicherheit und Gesundheitsschutz" bei der Waldarbeit wird bei unseren Motorsägenkursen ausgegeben. Sie erhalten sie außerdem in der Geschäftsstelle oder direkt bei der Land- und forstw. Berufsgenossenschaft Niederbayern/Oberpfalz und Schwaben (Te. 0871 / 696-0). Siehe auch www.lsv.de
  • Ein weiterer wichtiger Partner ist das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Amberg  http://www.adbv-amberg.de/
    • Es erteilt Auskünfte bei allen Fragen zur Grenzvermessung von Waldgrundstücken.
    • Bei der Katasterneuvermessung im Wald fungiert die Forstbetriebsgemeinschaft stellvertretend für seine Waldbesitzer als Auftrageber gegenüber dem Vermessungsamt.
      Dadurch ist eine staatliche Förderung möglich, die die Gesamtkosten der Vermessung um fast 50 % reduziert
      .
  • Entscheidend für eine erfolgreiche Waldbewirtschaftung ist oftmals die Flächenausformung. Als wichtigen Partner aller Waldbesitzer sieht die Forstbetriebsgemeinschaft daher das Amt für ländliche Entwicklung Oberpfalz an, welches die Waldbesitzer bei dem Freiwilligen Landtausch im Wald unterstützt. Informieren Sie sich hier: 
     Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz   Zuständig für den Freiwilligen Landtausch im Wald ist Frau Walch 09631-7920-310 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Adresse: Falkenberger Str. 4, 95643 Tirschenreuth ; Vermittlung: 09631-7920 0 ; Öffnungszeiten: Mo - Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr, Mo - Do 13.30 bis 16.00 Uhr

 Information und Weiterbildung

  • Neben den FBG - eigenen, überwiegend kostenlosen Informations- und Schulungsangeboten
  • bietet auch die Waldbauernschule Goldberg bei Kehlheim (Tel. 09441/6833 - 0) praktische Fortbildungskurse für forstlich interessierte Waldbauern an. Die Angebote sind kostenpflichtig. Das Jahresprogramm der Waldbauernschule erhalten Sie in Ihrer FBG  - Geschäftsstelle oder unter www.waldbauernschule.de.  
  • Auch das AELF Amberg Bereich Forsten bietet wahlweise beispielsweise eine Vortragsreihe unter dem Titel "Bildungsprogramm Wald" mit einem abschließenden Praxistag an. Die Angebote sind überwiegend kostenlos. Über Details zu den Angeboten des Forstamtes informieren Sie sich bitte auf der Internetseite des Amtes www.aelf-am.bayern.de oder telefonisch (Telefonvermittlung Forsten: 09621-9608 - 0)
  • Die Forstbetriebsgemeinschaft Amberg unterstützt das AELF bei der Durchführung der Waldjugendspiele durch einen forstlich ausgebildeten Mitarbeiter, der als Forstpate eine Schulklasse führt.